Skip to Content
0
Former Member
Jun 09, 2009 at 03:28 PM

Mahnungen - Definitionen

144 Views

Mahnungen - Definitionen

SAP Hilfe besagt:

1. Vorlage für Mahnschreiben auf höchster Stufe anwenden Wenn Sie diese Option auswählen, wird die Vorlage für die höchste Mahnstufe der in der Mahnung berücksichtigten Belege verwendet. Dieses Feld wird nur angezeigt, wenn Sie als Mahnungsmethode Ein Brief je Mahnstufe oder Ein Brief je GP wählen.

2. Mahnstufe Methode Wählen Sie eine der folgenden Methoden für das Anlegen von Mahnungen: Ein Brief je Rechnung - Wählen Sie diese Option, um eine Mahnung je Rechnung anzulegen. Ein Brief je Mahnstufe - Wählen Sie diese Option, um alle Forderungen einer Mahnstufe in einer Mahnung zusammenzufassen. Dieses Kennzeichen ist standardmäßig gesetzt. Ein Brief je GP - Wählen Sie diese Option, um für jeden Geschäftspartner eine Mahnung anzulegen, selbst wenn für die Schulden des Kunden mehrere Mahnstufen gelten.

3. Mahnung pro GP-Bedingung Wenn Sie in Schritt 2 des Mahnassistenten als Mahnbedingung Alle wählen, werden in den Mahnschreiben an die Kunden an Stelle der Werte, die für die Mahnstufen in der Tabelle definiert sind, die Werte verwendet, die Sie hier angeben. Dieses Feld wird nur angezeigt, wenn Sie als Mahnungsmethode Ein Brief je GP gewählt und das Kennzeichen Vorlage für Mahnschreiben auf höchster Stufe anwenden nicht gesetzt haben.

Einstellung beim Kunden: ein Brief je GP mit Vorlage für Mahnschreiben auf höchster Stufe anwenden

-> Wenn SAP sagt das es nicht ein Bug ist, sondern eine Systemlimitation, dann macht diese Definitionsart der Mahnbedinung keinen Sinn, da dann nie eine Adresse oder ein Ansprechpartner usw. angedruckt wird. Das heißt, entweder hat der Kunde nur GP's mit ein und der selben Adresse, was nie zutreffen kann....oder SAP hat hier bei der Programmierung nicht richtig nachgedacht. In meinen Augen ein Bug, denn komischer Weise verweist SAP für eine Systemlimititon auf Note 1028874 in der ein Workaround enthalten ist.