Skip to Content
author's profile photo Former Member
Former Member

Wie macht man externe Veredelung in B1

Hallo zusammen,

ich kann mir vorstellen, dass viele so ein Problem haben. Wir haben Teile, die extern veredelt, lackiert, oder anderweitig bearbeitet werden. Wenn die Teile dann vom Lieferanten zurückkommen bekommen sie natürlich einen andere Artikelnummer. Das ganze sollte über den Einkauf laufen. Also wir bestellen eine Dienstleistung und stellen da Teile bei.

Wie kann man das in B1 am besten machen ?

Gruss.

Thorsten

Add a comment
10|10000 characters needed characters exceeded

Assigned Tags

Related questions

1 Answer

  • author's profile photo Former Member
    Former Member
    Posted on May 31, 2016 at 11:35 AM

    Hallo,

    es gibt AddOn's die dabei unterstützen können. Exemplarisch sei mal Variatec oder Beas erwähnt, ist aber immer die Frage ob so ein AddOn Sinn macht.

    Allerdings auch im Std. möglich, man hat eigentlich alle Belegarten zur Verfügung.

    Eine genaue Prozessbeschreibung führt hier sicher zu weit - aber ganz kurz:

    Bestellung / Wareneingang / Produktionsauftrag / Bestellung / Fertigmeldung -> Weiterverarbeitung.

    Wichtig: Ein Teil wird veredelt, und damit wird aus Artikel 4711 der Artikel 0815: Das ist ein (externer) Produktionsauftrag. Der macht ja genau das. Zusätzlich kann man Bestandsumlagerungen vornehmen und die Dienstleistung bestellen.

    hdh

    Add a comment
    10|10000 characters needed characters exceeded

    • Former Member Former Member

      Hallo auch von mir,

      wir haben zur Einführung von B1 direkt auch ein Addon (Production/Manufacturing) genommen.

      Da gibt es neben Fertigung, Kalkulation,ect auch den Programmteil Fremdfertigung. Die Stücklisten und UDFs/UDTs von BX müssen richtig gepflegt sein, dann übernimmt das Tool die Verbindung der Belege und einige Buchungsvorgänge.

      Mit etwas Eingewöhnung und Erfahrungswerten haben dann eigene FMS und Abfragen die Nutzbarkeit abgerundet.

      IMHO geht das ohne Addon zwar auch, sind aber auch FMS und/oder UDFs notwendig, um die Verbindung von Produktionsauftrag und Bestellung herbeizuführen. Die Buchungen für WE und Fertigmelden müssten manuell erledigt werden...

      @Thorsten... die Verbindung von Bestellung zu Produktionsauftrag würde ich so machen:

      Im Prodauftrag ist OWOR.ItemCode der Hauptartikel (0815). (WOR1.Father geht auch, aber du benötigst ja auch noch andere Kopfdaten

      WOR1.ItemCode ist die Komponente (4711= Lackieren)

      In der Bestellung suchst Du auf Zeilen-Ebene das Teil 4711.

      Eine FMS auf den CardCode von 4711 zeigt Dir dann die offenen Produktionsaufträge wo 4711 enthalten ist.. dann wird 0815 erscheinen. Um nun zu unterscheiden, ob Du den ein oder anderen Produktionsauftrag zur Fremdfertigung gegeben hast, solltest du das im Prodauftrag irgendwie mit einem parameter kennzeichnen. - das kann ein UDF im Kopf sein, oder auch in einem Feld/UDF in Posi von 4711.

      Kommen mehrere Zeilen beim Ausführen der FMS so mußt Du manuell die richtige auswählen, ... hier erkennst Du sofort, welche Parameter für Dich / Deine Kollegen für die richtige Wahl wichtig sind. (Fälligkeitsdatum, Ersteller, Artikelgruppen, etc...)

      Die Komponente also 4711 = WOR1.ItemCode ist die erste Spalte der FMS, weil nur das erste Feld eines Ergebnisses für die FMS verwendet wird.

      Die Menge hast Du dann allerdings noch nicht automatisch, und bekommst diese über FMS auch nur in einer Liste angezeigt, wenn es mind. 2 Prodaufträge für 4711 als Ergebnis gibt. Daher ist evtl. eine Vorab-Abfrage über den Abfragemanager sinnvoller um alle Daten zusammen zu tragen.

      Eine andere Idee wäre, eine UDT, also eine eigene Tabelle anzulegen und diese per FMS mit Leben füllen...

      ID/Name sind die Nummern der Bestellungen für Fremdfertigung

      CardName = Lieferant aus OITM.CardCode

      FremdArtikel ist die eine Position aus der Bestellung

      Produktionsaufrag richtet sich dem Fremdartikel und könnte auch mehr als ein Ergebnis geben, je nach Abfrage

      Menge aus Bestell-Position

      Datum der Bestellung

      Liefertermin der Bestellposition

      Status: O = offen, C = geschlossen bzw. Wareneingang gebucht

      evtl. noch Wareneingangsnummer

      Das ist mit etwas Aufwand verbunden und muss natürlich am Leben gehalten werden... aber dann hättest Du viel Info als Bais für weitere Abfragen...

      Ich hoffe, Du kannst daraus einen Teil Deiner Anforderung zusammenbauen...

      Viele Grüße

      Markus

Before answering

You should only submit an answer when you are proposing a solution to the poster's problem. If you want the poster to clarify the question or provide more information, please leave a comment instead, requesting additional details. When answering, please include specifics, such as step-by-step instructions, context for the solution, and links to useful resources. Also, please make sure that you answer complies with our Rules of Engagement.
You must be Logged in to submit an answer.

Up to 10 attachments (including images) can be used with a maximum of 1.0 MB each and 10.5 MB total.